Top Dokumentarfilme
Tipps

13 Dokumentarfilme, die dein Leben verändern könnten.

Filme haben das Potential, uns in den Bann zu ziehen und innerhalb kürzester Zeit unser Leben auf den Kopf zu stellen. Einige zeigen eine alternative Welt, die unsere Kreativität entfacht und uns zum Träumen bringt. Andere deuten auf Missstände hin, welche zu Veränderungen in unseren Leben führen.

Für Lisa und mich haben Dokumentarfilme einen grossen Einfluss auf unser Denken und Handeln eingenommen. Dies möchten wir mit dir teilen. Deshalb haben wir hier 13 Dokumentarfilme aufgelistet, welche die Art, wie du die Welt siehst, verändern könnten.

Alphabet 


Unser Bildungssystem ist darauf ausgerichtet, junge Menschen für die Leistungs- und Wettbewerbsgesellschaft vorzubereiten. Dies schränkt jedoch das Denken und die Kreativität für die Herausforderungen der Zukunft ein. Alphabet durchleuchtet diese Strukturen.

98% aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2%. – Alphabet

Dies ist einer der Filme, bei denen ich beim Abspann im Kino am liebsten aufgestanden wäre und laut geklatscht hätte, wäre die Filmcrew anwesend gewesen. Der Film bestärkt einen darin, ausserhalb des Status Quo zu denken, wahrlich kreativ zu sein, und erinnert daran, worum es im Leben wirklich geht. Um das Leben selbst.

Länge: 109 Minuten

Jetzt schauen

 

Schooling the World 


Bildung = Schule? Dieses Statement wird im Film Schooling the World kritisch hinterfragt. Weltweit werden Kinder in Schulen geschickt. Dort lernen sie, als ein spezialisiertes Zahnrad in einem System zu funktionieren, in dem einige wenige in Folge ihrer Ausbildung von einem höheren Lebensstandard profitieren, während viele leer ausgehen. Der Glaube daran, dass das westliche Bildungssystem einheimischen Systemen anderswo überlegen sei, treibt dieses Vorgehen voran und zerstört dabei das kulturelle Erbe und die Fähigkeit, sich in einer Gemeinschaft selbst zu versorgen.

If you wanted to change a culture in a single generation, how would you do it? You would change the way it educates its children. – Schooling the World

Dieser Film zeigte mir eine ganz andere Perspektive darauf, was es heisst, gebildet zu sein, und lehrte mich in den verschiedensten Lebensbereichen lokales Wissen umso mehr zu respektieren und zu ehren. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was man frei von Vorurteilen aus anderen Kulturen und altem Wissen lernen kann. Schooling the World macht uns darauf aufmerksam.

Länge: 65 Minuten

Jetzt schauen

 

Food Inc. 


Food Inc. Durchleuchtet die industrielle Lebensmittelproduktion und weist auf ihre Nebenwirkungen hin. Zudem zeigt der Film nicht nur, was alles schlecht läuft, sondern gibt konkrete Handlungsvorschläge und fordert den Konsumenten zum Handeln auf.

You’ll never look at dinner the same way. – Food Inc.

Dieser Film hat entscheidend dazu beigetragen, dass wir uns dazu entschlossen haben, ausschliesslich Bio-Lebensmittel zu kaufen und vor dem Einkauf das Etikett durchzulesen. Erst durch Food Inc. wurde mir richtig bewusst, wie ich als Konsument das Angebot in den Läden durch die Förderung der steigenden Nachfrage an guten Lebensmitteln mit meinem Einkauf aktiv beeinflussen kann.

Länge: 94 Minuten

Jetzt schauen

 

Meat the truth 


Im Film Meat the Truth wird aufgezeigt, welch grosser Anteil der globalen Treibhausgase auf die Nutztierindustrie zurückzuführen ist. Dazu wird gezeigt, was im Leben einer einzigen Person für ein Impact erzielt werden kann, wenn sie auch nur einen Tag auf tierische Produkte verzichtet.
Dies war ebenfalls eine Doku, welche einen grossen Einfluss auf die Entscheidung hatte, uns pflanzlich zu ernähren.

Länge: 73 Minuten

Jetzt schauen

 

We Feed the World 


Was hat der globale Hunger mit uns zu tun? We Feed the World macht auf die Zusammenhänge aufmerksam. 12 Milliarden Menschen könnten von dem, was schon jetzt weltweit an Nahrung produziert wird, leben. Trotzdem hungern Menschen in Ländern, wo es genug zu essen gibt. Weshalb der Hunger noch nicht besiegt ist, zeigt dieser Film.

Ein Kind das heute an Hunger stirbt wird ermordet. – Jean Ziegler

We Feed the World lehrte uns einen achtsameren Umgang mit unseren Lebensmitteln, deren Wert wir seither noch mehr schätzen.

Länge: 96 Minuten

Jetzt schauen

 

Taste the Waste 


Was passiert mit all den Karotten, die nicht die perfekte Länge und die perfekte Farbe haben? Taste the Waste macht ähnlich wie der Film We Feed the World auf den Überfluss in der Nahrungsmittelproduktion aufmerksam. Der Fokus ist dabei auf dem, was bei uns in den Abfallcontainern landet.

Das Essen, das wir in Europa wegwerfen, würde zwei Mal reichen, um alle Hungernden der Welt zu ernähren. – Taste the Waste

Taste the Waste hat unser Bewusstsein für all die Lebensmittel, welche auch bei uns Zuhause manchmal in den Müll wanderten, geweckt. In Folge dessen versucht insbesondere Lisa Resten und vermeintliche Abfälle zu köstlichen Rezepten zu verwerten, was ihr meiner Meinung nach sehr gut gelingt. Durch den gezielten Einkauf von ungenormtem Gemüse und Obst können wir zudem unseren Teil zur Verminderung dieser Abfälle leisten.

Länge: 90 Minuten

Jetzt schauen

 

The Living Matrix


In The Living Matrix wird anhand von Interviews mit 16 verschiedenen Forschern und Visionären aufgezeigt, wie unsere Gedanken unsere Gesundheit beeinflussen.

If you think you have an incurable disease you are right. If you think your problem is curable, then you are also right. – Dr. H. Koning MD

Ich war schon immer davon überzeugt, dass der Körper und der Geist untrennbar sind. Dieser Film zeigt die Hintergründe dazu auf und zeigt uns, dass wir Krankheiten nicht hilflos ausgeliefert sind.

Länge: 83 Minuten

Jetzt schauen

 

Human 


Was heisst es, Mensch zu sein? Der Film Human führt uns durch den Dschungel des menschlichen Daseins mit Geschichten aus dem Alltag und mit den unglaublichsten Erlebnissen. Er beinhaltet Erzählungen von Menschen aus aller Welt. Von Armen, Milliardären (wie Bill Gates), Ex-Präsidenten, Mördern und vielen mehr.

Dieser Film konfrontiert uns mit unserem Innersten und bringt uns die Vielfalt der menschlichen Erfahrung näher.

Länge Extended Version: 262 Minuten

Jetzt schauen

 

The Act of Killing 


Dies ist die Geschichte von Anwar Congo und seinen Freunden, welche eigenhändig Hunderte von Menschen ermordet haben, wie Helden gefeiert werden und nie in Rechenschaft gezogen wurden. The Act of Killing zeigt uns einen Einblick ihre Gedankenwelt, indem Anwar Congo und seine Freunde ihre Morde als Täter so wie auch als Opfer nachspielen.

Anwar Congo und seine Freunde waren grosse Fans amerikanischer Gangster-Filme und haben ihre Morde diesen nachempfunden. Der Film zeigt, welche Auswirkungen solche Filme haben können. Ausserdem portraitiert er, was es heisst, in einem moralischen Konflikt zwischen dem Selbstbild als Helden und dem als Verbrecher zu stehen.

Länge: 122 Minuten

Jetzt schauen

 

The True Cost 


The True Cost führt uns zu den Hintergründen der Textilindustrie und des Fast-Fashion-Trends. Er zeigt uns den wahren Preis billiger Kleidung. Dabei lässt er die Menschen, die dahinterstehen, zu Wort kommen und weist auf eine alternative Art mit Mode umzugehen hin, wie zum Beispiel mit dem Produzenten People Tree.

I don’t want anyone wearing anything which is produced by our blood. – Shima Akhter

Vor zwei Jahren haben über 1100 Menschen in der Rhana Plaza Textilfabrik ihr Leben verloren. Nachdem ich damals die Headlines in den Nachrichten las, hatte ich mich nicht mehr wirklich damit befasst. Der augenöffnende Film The True Cost hat mir die Dringlichkeit gezeigt, jetzt Kleidung zu kaufen, welche fair und nachhaltig produziert ist.

Länge: 92 Minuten

Jetzt schauen

 

Thrive 


In Thrive fasst ein Ehepaar in 132 Minuten zusammen, was weshalb auf der Welt passiert, indem es 12 verschiedene Aspekte der Gesellschaft durchleuchtet und dem Geldfluss folgt. Zugleich zeigt der Film zukunftsweisende Lösungen und gibt praktische Handlungsempfehlungen, um eine prosperierende Zukunft zu schaffen.

I’m confident humankind will look back on this period and be proud that when we saw we acted. – Foster Gamble

Ich habe schon viele Filme gesehen, welche uns zeigen, was auf der Welt alles schief läuft und wie ausweglos die Situation ist. Thrive ist da anders. Diese Doku gibt Mut, nach vorne zu schauen, und seinen Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten.

Länge: 132 Minuten

Jetzt schauen

 

The American Dream 


Ein Animations-Kurzfilm der auf eine einfache Art und Weise erklärt, wie unser Geldsystem funktioniert. Als Aufhänger gilt die Geschichte eines amerikanischen Bürgers, der den „American Dream“ lebt und 2008 unter den Folgen der Finanzkriese zu leiden hat.

Der Film macht klar, dass Geld nur eine Illusion ist, welche nur solange existiert, wie die Mehrheit der Menschen daran glaubt. Dies forderte mich dazu auf, mich für Dinge wie menschliche Beziehungen, Wissen und Gemeinschaft einzusetzen, welche nicht von Spekulationen und wirtschaftlichen Auf- und Abschwüngen abhängig sind.

Länge: 29 Minuten

Jetzt schauen

 

The War on Democracy 


The War on Democracy zeigt am Beispiel der Verhältnisse zwischen den USA und vielen südamerikanischen Staaten auf, wie in der Welt Kriege zum Vorteil weniger „konstruiert“ werden, um ganze Nationen auszubeuten.

Dieser Film zeigte mir am Beispiel des Präsidenten Hugo Chavez’s Venezuela, wie mächtig wir als Einzelne sind, wenn wir uns zusammentun und für unsere Rechte einstehen. The War on Democracy bestärkte mich im Glauben, dass ich mit meinem Lebensstil die Macht habe, die Welt zu verändern. Ich bin überzeugt, diese Macht hast auch du.

Länge: 96 Minuten

Jetzt schauen

 

Ich hoffe du findest in dieser Liste (mindestens) einen Film, der dich inspiriert und neue Fragen aufwirft.

Kennst du einen Film, der auf diese Liste passen würde? Dann schreibe uns doch einen Kommentar mit deiner Empfehlung.

Grüsse,
Prosper

P.S. Falls dir der Artikel gefällt, freuen wir uns über Shares und Likes.

Verwandte Artikel

  • Buchempfehlung

    Green Kitchen Travels
  • 42 Kommentare

  • Antworten Lila 15. Oktober, 2015 at 12:22

    Danke! das ist eine sehr gute Auswahl, The True Cost habe ich noch nicht gesehen. Es gibt noch einen spannenden Doku: Work hard, Play Hard…

    • Antworten Prosper Filipe 16. Oktober, 2015 at 13:46

      Ciao Lila – Vielen Dank für den Tipp. Dies klingt nach einer Doku, die ich gerne sehen würde.

  • Antworten Birgit Landwehr 30. Oktober, 2015 at 08:31

    Hier fehlt noch “The Business of being born”. Wichtiger Film übers Kinderkiregen

    • Antworten Prosper Filipe 30. Oktober, 2015 at 14:25

      Hallo Birgit – Danke für den Tipp, ich bin gespannt was mich erwartet.

  • Antworten John 30. Oktober, 2015 at 18:26

    Hab euren Blog gerade über ein paar super gut klingende Rezepte gefunden und bin dann hierauf gestoßen.
    Kann euch zum Thema “Vegan” auf jeden Fall noch “Cowspiracy” ans Herz legen. Fand ich super gut und interessant, weil der Fokus vor allem auf Umweltfolgen lag, ein Aspekt der, wie ich finde, bei Vegan-Debatten oft hinter der Tierliebe zurückbleibt.
    Und “Forks over Nives” bzw. “Gabel statt Skalpell” ist ebenfalls sehr zu empfehlen, hier stehen vor allem die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund.
    Liebe Grüße

    • Antworten Prosper Filipe 6. November, 2015 at 23:15

      Ciao John, Vielen Dank für die Tipps, Cowspiracy wird uns nun schon zum zweiten Mal empfohlen, da muss was dran sein! Von Forks over Knives habe ich auch schon gehört, kommt auf unsere To-Watch-List 🙂

  • Antworten MOimHemd 19. November, 2015 at 10:41

    VIELEN DANK für diese inspirierende Liste. Meine Frau und ich betreiben einen privaten “Salon” in dem wir Inspirierendes mit spannenden Menschen teilen. U.a. horizonterweiternde Dokus. Mein Tipp für die Fortsetzung der Liste: Speed – auf der Suche nach der verlorenen Zeit!

    • Antworten Prosper Filipe 26. November, 2015 at 18:22

      Salut. Wow. Die Doku klingt toll! Sie erinnert mich irgendwie an Momo und die grauen Männer. Das mit dem Salon ist eine sehr gute Idee.

  • Antworten Klaus 19. November, 2015 at 11:26

    …bitte *Workingman’s Death* von Michael Glawogger aus dem Jahr 2005 UNBEDINGT mit aufnehmen…

    • Antworten Prosper Filipe 26. November, 2015 at 18:51

      Hallo Klaus, der Film thematisiert einen Bereich bei dem ich noch sehr viel lernen kann. Danke für den Tipp.

  • Antworten Tine 19. November, 2015 at 14:05

    Zum Thema Lederproduktion kann ich den Film “Gift auf unserer Haut” empfehlen. Er ist in der Mediathek des ZDF verfügbar: http://www.zdf.de/37-grad/gift-auf-unserer-haut-leder-pelze-und-schuhe-fuer-deutschland-tierquaelerei-kinderarbeit-chemikalische-belastung-karrmann-29878404.html

  • Antworten Bananagreen 20. November, 2015 at 20:56

    “Unser täglich Brot” – absolut sehenswerte Doku über die Produktion von Lebensmitteln. Es wird kein Wort gesprochen

    • Antworten Prosper Filipe 2. Dezember, 2015 at 15:06

      Danke für den Vorschlag. Das ist super, so kann man sich eine eigene Meinung bilden.

  • Antworten Roy_Ly 22. November, 2015 at 18:31

    Positiver Film zu Initiativen des Wandels (in Kultur und Versorgung) “Touren zu Projekten solidarischer Ökonomie – die Wandelwoche” da bekomme ich Lust mitzumachen 🙂

  • Antworten Ben 22. November, 2015 at 23:24

    Ich hab mir gerade mal den Trailer zu Thrive angesehen und bin dabei stutzig geworden. Wie es scheint nicht zu unrecht:

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Thrive-Bewegung

    • Antworten Sebas... 13. Dezember, 2015 at 11:08

      Psiram ist arger Unsinn. Hießen vorher Eso-watch. Greifen informell massiv Leute an die mit alternativen Heilweisen, Spiritualität und Esotherik zu tun haben. Manche vielleicht zu Recht. Viele jedoch zu Unrecht. Mehr als fragwürdige Sache dieses psiram

  • Antworten Kat 7. Dezember, 2015 at 22:24

    Vielen Dank für Euren blog und die Filmliste. ich würde noch “Plastic Planet” , “Earthings” , “bleeb” und “Leben außer Kontrolle” und “let’s make money” vorschlagen.

    • Antworten Prosper Filipe 13. Dezember, 2015 at 12:28

      Danke für die Tipps Kat. Von “bleeb” und “Leben ausser Kontrolle” höre ich zum ersten Mal.

  • Antworten Marc Fry 10. Dezember, 2015 at 19:23

    “Cowspiracy” fehlt!

  • Antworten glycerin 10. Dezember, 2015 at 22:43

    More than honey!

    Diese Chinesen, die Bienen spielen oder die Amis mit ihren Trucks, die von Blütenmeer zu Blütenmeer fahren… oh je….
    Der Film hat mich so sehr berührt, dass ich jetzt Bienen halte und kein Honig mehr kaufe und allen davon abrate. ;o)
    Danke für das Filmprogramm, ich habe noch ein paar Filme nachzuholen scheint mir.

    • Antworten Prosper Filipe 13. Dezember, 2015 at 12:31

      Danke Glycerin. Bezüglich Bienen und Honig haben wir bestimmt noch Nachholbedarf und dieser Film scheint genau richtig dafür.

  • Antworten Anna 11. Dezember, 2015 at 00:20

    Cowspiracy kann ich noch dazu empfehlen! Ist allerdings schwer zu kriegen, was sicher gewollt ist! Sollten aber viel viel mehr Menschen sehen.

  • Antworten Adventskalender 2015 11. Dezember, 2015 at 14:51

    […] haben in einem Artikel 13 Dokumentarfilme, die unser Leben verändert haben zusammengetragen. Dort findest du weitere inspirierende Dokumentarfilme, welche du dieses Jahr […]

  • Antworten katja 12. Dezember, 2015 at 01:48

    Let´s make money

  • Antworten teresa 12. Dezember, 2015 at 03:50

    Was mich persönlich sehr bewegt und verändert hat, war: Schmutzige Schokolade und Schmutzige Schokolade II – definitiv sehenswert!!

  • Antworten Fränzi 12. Dezember, 2015 at 18:59

    Definitiv “More than honey” und “Plastic planet”!

  • Antworten Sebas... 13. Dezember, 2015 at 11:12

    Ganz wichtig und bisher von niemandem genannt (und nebenbei echter Sprengstoff für die etablierte Wissenschaft.) https://youtu.be/SaTDIaOZnio

    • Antworten Sebas... 13. Dezember, 2015 at 11:13

      Am Anfang war das Licht. Heißt der Film.

    • Antworten Prosper Filipe 13. Dezember, 2015 at 16:03

      Danke für den Tipp Sebas, wir sind gespannt.

  • Antworten Manfred 29. Dezember, 2015 at 14:00

    “Mad Cowboy” gehört ach noch dazu… 😉

  • Antworten Juli 19. Januar, 2016 at 07:17

    Darwins Nightmare von Hubert Sauper 2005 – der Film zeigt echt gut, was wir Europäer und Amerikaner mit der Ausbeutung der afrikanischen Länder anrichten, am Beispiel des Victoriabarsches! 🙂

  • Antworten Karin 30. Januar, 2016 at 21:00

    “Alles unter Kontrolle” läuft gerade im Kino und “Mythos Überbevölkerung”, “Gabel statt Skalpell” und “Earthlings”

  • Antworten FRITZ 2. April, 2016 at 07:02

    Guten Tag!
    Die Liste ist wirklich in Ordnung. Was mir wirklich noch fehlt ist “Die Bucht”, “Blackfish” oder “Abgefüllt”. Könntet ihr nicht noch diese Liste mit den Kommentarvorschlägen ergänzen?

    Besten Dank

    • Antworten Prosper Filipe 2. April, 2016 at 07:51

      Hallo Fritz

      Vielen Dank für deine Vorschläge! Wir haben noch nicht alle Filme gesehen, die wir vorgeschlagen bekommen haben. Mit den vielen Vorschlägen haben wir noch viel vor uns 🙂 Damit werden wir in Zukunft weitere Artikel mit weiteren Dokumentarfilmen veröffentlichen können, welche unser Leben verändert haben. 😀

      • Antworten FRITZ 2. April, 2016 at 20:06

        Ja nur keinen Stress =) Habe nur gedacht, da cowspiracy schon mehrfach genannt wurde. Eine super Auswahl! Mfg

    Leave a Reply